fbpx
Now Reading
8 Schmuckstücke Mit Feinem Schliff Und Höchsten Ansprüchen
English Deutsch Italiano Español

8 Schmuckstücke Mit Feinem Schliff Und Höchsten Ansprüchen

Bereits vor 100.000 Jahren schmückten sich die Menschen mit Muscheln, Steinen und Bernstein. Mit der Entdeckung neuer Verarbeitungsmöglichkeiten von Kupfer und Bronze wurden nicht nur Äxte und Beile hergestellt, sondern auch Ringe und Geschmeide. Schmuck war lange ein nonverbales Zeichensystem, mit dessen identitätsstiftendem Charakter sich soziale, territoriale und religiöse Gruppen optisch differenzieren konnten. Das ist auf eine gewisse Weise noch heute so, so sagt der Schmuck, den wir tragen, einiges über den Träger aus. Ein feiner Diamantring steht noch immer für pure Eleganz und Qualität, extravagante Ohrringe zeugen von einem starken Auftreten und kantiger Schmuck verleiht Maskulinität und Direktheit.

Jeder liebt Schmuck, jeder trägt ihn; aber wie oft denken wir über die Auswirkungen der Herstellung nach? Wir wissen heute, dass diese 300-Milliarden-Dollar-Industrie mit vielen negativen Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft verbunden ist. Schmuck wird traditionell unter Verwendung von Edelmetallen hergestellt – Diamanten, Silber, Gold, Edelsteinen und vielen anderen, die häufig in konfliktreichen Gebieten auf der ganzen Welt abgebaut werden. Der Prozess der Gewinnung dieser Metalle kann jedoch reale und ernsthafte Auswirkungen auf die Umgebung haben. Störungen der Ökosysteme, der Verlust biologischer Vielfalt, Erosion des Bodens, Wasserverknappung und sozialer Abstieg sind typische Folgen und gehören zweifelsohne zur dunklen Seite der glänzenden Stücke. 

Umso freudiger stimmt es uns zu sehen, mit welchen Bestrebungen junge Designer und bekannte Traditionshäuser an neue Lösungen bei der Schmuckherstellung herangehen. Dank fortschrittlicher Technologien in Verbindung mit traditionellem Handwerk schaffen sie wahrhaft Neues und stehen damit in ihrer Qualität den bekannten Verfahren und Materialien in nichts nach. Eher im Gegenteil. Dank recycelter Rohstoffe, im Labor gezüchteter Diamanten und dem Versprechen großer Marken wie Cartier, den Kampf gegen Konfliktdiamanten aktiv anzugehen, verändern sich nicht nur unsere Möglichkeiten, sondern auch unser Anspruch.

Wir haben acht Designer ausgewählt, die nicht nur besondere Stücke kreieren, sondern auch Qualität, Handwerk und Ethik in ihrer Arbeit vereinen. Und für all jene, die Geschenke für besondere Anlässe suchen, ist das vielleicht genau die richtige Liste, um guten Gewissens schön zu schenken.

Quite Quite Schmuck
Foto: Quite Quiet

Quite QuietTransitions Collier No.3 

Das Collier von Quite Quiet erinnert an die selbstbewussten Looks des Studio 54. Der Reif aus zertifiziertem, rückverfolgbarem Fairtrade Gold liegt in weichem Schwung um den Hals seiner Trägerin. An jedem Ende befindet sich ein von der Firma Chatham im Labor gezüchteter Aquaspinell mit einem Karatgewicht von ca. 2,3 ct. Der in der Natur seltene Stein wächst im Labor unter perfekten Bedingungen, sodass die meeresblauen Kristalle groß und sauber werden. Klarheit und Brillanz kommen durch den feinen Schliff. Das Berliner Label weiß was es tut, und mit wem es zusammenarbeitet. Ihre Stücke sind ausdrucksstark und können reinen Gewissens getragen werden. Die Philosophie des Unternehmens, gegründet von der Goldschmiedin Johanna Schoemaker und dem Produktdesigner Jonas Buck, ist es, traditionelles Handwerk mit modernen Herstellungstechniken und einem ganzheitlichen Designansatz zu kombinieren. Wahre Schönheit und echter Luxus entstehen dort, wo alle Aspekte eines Produktes mit größter Sorgfalt durchdacht sind – von den klaren Gestaltungsprinzipien über die fair gehandelten Materialien bis zur nachhaltigen Produktion. Ein edler Zug.

Instagram

Panthere de Cartier Ring - Schmuck
Foto: Cartier

CartierPanthère de Cartier Ring 

Ein Klassiker der Designgeschichte und Herzstück vieler Geschichten voller Romantik und Klasse: Cartier ist eine der Marken, die keine Einführung benötigen. Mit ihrer klassischen Eleganz und modischem Stilbewusstsein begeistert sie Königshäuser, Hollywooddiven und Liebhaber klassischer Eleganz.

Der Panthère de Cartier Ring, gefertigt aus 18-karätigem Roségold und besetzt mit zwei Tsavoriten, ist ein Schwergewicht seiner Klasse. Das legendäre Tier des Hauses, der Panther, ist seit 1914 Teil der Cartier Kollektionen. Louis Cartier zähmte als erster die legendäre Wildkatze, von der sich seine Mitarbeiterin Jeanne Toussaint immer wieder inspirieren ließ. Seitdem offenbart der Panther im Laufe der Kollektionen immer wieder neue Facetten seines Wesens: Er ist einmal Jäger, dann zeigt er sich verspielt oder gibt sich anschmiegsam. 

Ein Ring wie dieser darf auf keiner Liste fehlen, steht er doch für den Stoff, aus dem Träume gemacht sind. Mit ihrem Versprechen, im Kampf gegen Konfliktdiamanten verstärkt mitzuwirken und damit ihrer Corporate Responsibility nachzukommen, geht Cartier mit gutem Beispiel voran und ist Wegbereiter für viele. Denn Schmuck ist nicht nur schön, sondern auch wertvoll – ebenso wie auch die Menschen auf diesem Planeten, die ihn tragen.

Instagram

Foto: Boltenstern

BoltensternAffinity Armband

Aufgewachsen in der Goldschmiede-Werkstatt ihres Vaters, entscheidet sich die gelernte Architektin Marie Boltenstern, ihrer Liebe für neue Technologien und nachhaltigen Wertstoffketten nachzugehen. Sie wird die weltweit erste Juwelierin, die mit Programmiersprache und der Nutzung von Computerdesign mit direktem 3D-Druck feinsten Schmuck aus verschiedenen recycelten Metallen, beispielsweise unter Verwendung von 18-karätigem Goldpulver, entwirft und herstellt. Ihre Schmuckstücke vereinen Technologie mit Mathematik und architektonischem Design und gestalten damit die Zukunft des feinen Schmucks neu. Sie sind spielerisch, mit vielseitigen Strukturen und können nicht von Hand gefertigt werden.

Das Affinity Armband aus 18 Karat Roségold beispielsweise besteht aus sieben Reihen eleganter Skalen, die sich fließend um das Handgelenk schmiegen und fast wie die Schuppen eines Fischs das Licht in alle Richtungen sanft auf seine Trägerin reflektieren. 

Elegant, grazil und individuell angefertigt. The future is golden.

Instagram

Foto: Emma Aitchison

Emma AitchisonPolluted Bangle

Emma Aitchisons Kodex basiert auf einem von Grund auf nachhaltigen Gesamtkonzept. Die Designerin verwendet, soweit möglich, zu 100% recycelte Metalle und Edelsteine, alle Studiomaterialien werden wiederwendet und der Strom kommt von einem Anbieter grüner Energie. Sie achtet auf Sammelbestellungen und arbeitet mit lokalen Lieferanten zu fairer Entlohnung. Und auch ihre Verpackungen sind aus recycelten, wiederverwertbaren-, FSC-zertifizierte Materialien und kunststofffreien Produktionen.

Die britische Designerin legt hohen Wert auf Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit und Ehrlichkeit. Das spürt man in jedem ihrer Stücke, wie dem Polluted Bangle. Drei Armreifen, miteinander verbunden durch handgeformte Riffelperlen. Jeder Armreif wird manuell gefertigt, um die Bewegung des Ozeans einzufangen. Die organische Form und die Verspieltheit der Materialien zieren jedes Handgelenk. Und damit nicht genug. Die Einnahmen gehen zu fünf Prozent direkt an die Menschenrechtsorganisation Survival International. Im Kampf um die Erhaltung von Land, Leben und Lebensgrundlagen der Stammesvölker auf der ganzen Welt. Mehr geht wohl kaum.

Instagram

Bar Jewellery
Foto: Bar Jewellery

Bar Jewellery – Alphabet Collection Necklace

Bar Jewellery entstand aus der Überzeugung heraus, dass Schmuck begehrenswert und nachhaltig zugleich sein kann. Jedes Produkt beginnt sein Leben im eigenen Atelier im Osten Londons und wird durch das Modellieren von Wachs oder Handformung des massiven Metalls entworfen. 

Die Stücke wie auch die Verpackungen stammen aus 100% recycelten Materialien, die in einem zirkulären System zwischen Lieferanten und Designer immer wiederverwertet werden. Die Marke bezieht ihre Materialien sowohl aus der Überproduktion lokaler Juweliere als auch von zerbrochenen und unerwünschten Schmuckstücken, Münzen und Artefakten. Wiederverwertbarer Elektronikschrott und Autoteile finden ebenfalls Verwendung.  Für größere Stücke arbeitet Bar Jewellery häufig mit dem als nachhaltig bekannten Messing, da die Messingindustrie auf Recycling im Sinne der Wirtschaftlichkeit angewiesen ist.

Die Alphabet Collection liegt besonders schön am Dekolletee an. Buchstaben, die aus Wachs vorgeformt werden, tragen ihre eigene, fast fließende Handschrift und im Gegensatz zu vielen bekannten Buchstabenanhängern wirken sie weich und unplakativ.

Instagram

Casey Fuchs Ring - Schmuck
Foto: Casey Fuchs

Casey FuchsThe Classic Signet Ring 925 Silver

Der klassische, glattflächige Siegelring, handgefertigt aus 925er Sterlingsilber mit polierter Oberfläche, hält, was er verspricht. Er verleiht seinem Träger Stärke und Glanz zugleich und egal wie ausladend das Wappen ist, welches dort nachträglich verewigt werden könnte, es fände hier ein Zuhause. Gerade aber die Tatsache, dass der Ring nur eine glatte Fläche aufweist, macht ihn so besonders. Haben wir nicht alle unser eigenes Königreich, egal wie groß, egal wie einflussreich?  So auch Casey. Der Autodidakt ist kein professioneller Goldschmied. Alles, was er kann, hat er sich selbst beigebracht und arbeitet jedes Stück von Hand und mit traditionellen Methoden wie Wachsmodellen, die dann ein Negativ erlauben. Anschließend formt er seine Stücke mit der Sandgusstechnik. Sein Anspruch ist nicht Perfektion, sondern Charakter. Starker Ethos trifft starke Designs.  

Instagram

Rubina Ring - Schmuck
Foto: Rubinia

RubiniaRing Filodellavita Classic

Bei Rubinia Gioielli ist der Name Programm. Klassisch italienisch, modern, romantisch und unverwechselbar sind die Designs um den Gründer und Kreativdirektor Roberto Ricci.

Mit der Classic-Kollektion wurde ein Ring geboren, der über das Leben spricht. Jedes Leben ist außergewöhnlich und einzigartig, genau wie dieser Ring. 

Sieben bis 22 feine Gold-, Silber- und Roségoldfäden wickeln sich Schicht für Schicht ineinander und verschmelzen zu einem aufsehenerregenden Ring. Wie zwei Menschen, die zusammenkommen und Schicht für Schicht ihre Leben verschmelzen, so ist dieser Ring die ultimative Liebesgeschichte, die am Ende gekrönt wird von einem Band strahlender Diamanten. Auf Wunsch auch mit persönlicher Gravur auf der Innenseite. 

Der siebenfädige Ring aus 925er Sterlingsilber, angereichert mit Palladium oder Platin, besticht mit seiner Schlichtheit und einem Band aus 16 braun-schwarzen 0.21ct großen Diamanten. Understated, aber mit Sicherheit nicht underdressed.

Rubinia unterstützt verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen, arbeitet im Sinne der Umwelt und stellt das Leben selbst in den Vordergrund. Die Schmuckstücke, die von Einzigartigkeit und Kreativität geprägt sind, reflektieren damit nicht nur ihre Verantwortung gegenüber den Frauen, die sie tragen, sondern auch gegenüber der Gesellschaft.

Instagram

Wald Berlin Earrings - Schmuck
Foto: WALD Berlin

WALD Berlin Smilie Dude Earring Set

Bekannt wurde WALD Berlin als Vorreiter der weltweit nicht abebben wollenden Muschelbewegung im Schmuckdesign. Fröhliche Kombinationen und das ewige Gefühl von Strand und Meer umgeben die glückliche Trägerin. Die zwei Powerfrauen Dana Roski und Joyce Binneböse machen, was ihnen gefällt, und treffen damit den Nerv der Zeit. Auch mit der Art, wie sie produzieren, liegen sie weit vorn. Man liest Sätze wie „handgefertigt in Deutschland von unserem Fairtrade-Frauen- und Großmütter-Kollektiv, weil es uns wichtig ist, wo und wer unsere Kollektion produziert.“ Was sie anfangs in nächtlicher Handarbeit noch selbst gefertigt haben, unterstützt heute Frauen aller Alters- und Berufsgruppen. 

Das Smiley Dude Ohrringset zaubert nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht seiner Trägerin, sondern auch auf seine tüchtigen Helfer. Gefertigt wird das Ganze aus 18k vergoldeten Silberreifen, Süßwasserperlen und Glasperlen. Achtung, Suchtpotential.

Instagram

 

An einer schönen Hand und einem seidigen Dekolleté wirken unsere Schmuckstücke gleich noch besonderer. Lest hier unsere Zusammenstellung der 6 besten Hautpflegeprodukte. Besonders im Winter braucht die Haut mehr Aufmerksamkeit, und am Ende tragen wir den Schmuck und nicht er uns.

 

Weitere spannende Artikel:

Worte: Esther Seibt

Wir verwenden teilweise Affiliate-Links in unseren Inhalten. Dies kostet dich nichts, hilft uns jedoch, die Kosten unserer Produktion auszugleichen. Unsere Bewertungen und Tests sind dadurch nicht beeinflusst. Wir halten die Dinge fair und ausgewogen, damit du die beste Wahl für dich treffen kannst.

© 2020 NOBLE&STYLE Media GmbH. All Rights Reserved.

Scroll To Top