Now Reading
Warum Die Rolex Lady-Datejust Eine Ultimative Damenuhr Ist
English Deutsch Italiano Español

Warum Die Rolex Lady-Datejust Eine Ultimative Damenuhr Ist

Was das Design und die Entwicklung von Uhren angeht, kann Rolex auf eine jahrhundertelange Erfolgsgeschichte zurückblicken, die von den sich verändernden soziologischen Gegebenheiten beeinflusst wurden. 

Als einer der ersten Hersteller von Armbanduhren und Schöpfer der ersten wirklich wasserdichten, der ersten exakt genauen Uhr sowie der ersten Armbanduhr mit Automatikaufzug hat Rolex schon zu seinen Anfangszeiten ein einzigartiges Verständnis für gesellschaftliche Einflüsse bewiesen – alles in dem Bestreben, den handgetragenen Zeitmesser auf seine wesentliche Rolle im 20. und 21. Jahrhundert vorzubereiten. Rolex hat den Lebensstil seiner zukünftigen Kunden stets diskret analysiert und Funktionen, technische Lösungen und Designs entwickelt, die ihnen letztlich oft ein Leben lang dienen.

Rolex Lady-Datejust
Die Rolex Lady-Datejust lässt sich ganz nach dem persönlichen Geschmack konfigurieren, einschließlich der verwendeten Materialien für das Außengehäuse sowie des Stils des Armbands und des Zifferblattes.

Im Jahr 1957 zog Audrey Hepburn Hollywood in ihren Bann, Sylvia Earle machte ihren Master of Science, Françoise Sagan mischte die literarische Landschaft auf und die Modedesignerin Adèle Simpson begeisterte New York mit ihren neuesten Kreationen. Sie waren nicht weniger damenhaft als ihre Mütter, aber führten dabei einen neuen, aktiven Lebensstil. Hans Wilsdorf, der Gründer von Rolex, verstand das: Die moderne Frau will ihre Zeit im Griff haben und ihr Schicksal selbst kontrollieren. Sie brauchte genauso viel Präzision wie die Männer.

Und so wurde 1957 Rolex‘ klassische Damenuhr, die Lady-Datejust, geboren. Wir behaupten gerne, dass sie seither eine Ikone unter den Damenuhren ist. Die kleineren Proportionen der Lady-Datejust sind zwar ihr Markenzeichen, stellen aber eine neue technische Herausforderung dar: die Herstellung eines mechanisches Uhrwerks, das klein genug ist, um die gleichen hohen Chronometerstandards zu erfüllen wie die größeren Pendants der Herrenuhren. Je kleiner ein Uhrwerk ist, desto kleiner sind die Spiralfeder, die Unruh und die Hauptfeder, die sie antreibt – und je kleiner diese Komponenten sind, desto schwieriger ist es, sie in verschiedenen Situationen und bei unterschiedlichen Temperaturen zuverlässig zu nutzen.

Rolex Lady-Datejust
Die amerikanische Meeresbiologin Sylvia Earle ist seit 1982 Rolex-Testimonial.

Nach 65 Jahren ist die Rolex Lady-Datejust auch heute noch die Damenuhr schlechthin. Man findet sie an den Handgelenken von Rolex-Liebhaberinnen und vielen anderen Meisterinnen, Virtuosinnen und führenden Wissenschaftlerinnen rund um den Globus.

 

Mit der ersten Lady-Datejust vor rund 65 Jahren war Rolex dieses Unterfangen bereits gelungen – und seither ist die Lady-Datejust ein äußerst präziser und robuster Zeitmesser, der Generationen von erfolgreichen Frauen auf der ganzen Welt dient.

Die heutige Rolex Lady-Datejust misst feminine 28 Millimeter im Durchmesser und ist bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserdicht – das bedeutet, dass ihr legendäres Oyster-Gehäuse bemerkenswert robust und langlebig ist – und verfügt über ein hochspezialisiertes mechanisches Uhrwerk, das vollständig von Rolex nach den Standards der Superlative Chronometer entwickelt und hergestellt wird. Mit der sofortigen Datumsanzeige, dem immerwährenden Automatikaufzug, der Siliziumspirale, den Paraflex-Stoßdämpfern und 55 Stunden Gangreserve ist die Lady-Datejust bestens gerüstet, um ihre Aufgaben zeitgemäß zu erfüllen.

Rolex Lady-Datejust
Die erste Lady-Datejust wurde vor 65 Jahren, im Jahr 1957, auf den Markt gebracht – und ist seitdem eine Ikone unter den Damenuhren.

Die Lady-Datejust lässt sich auf der Website Rolex.com ganz nach dem persönlichen Geschmack konfigurieren und wird von Rolex-Fans auf der ganzen Welt getragen, darunter der Meeresbiologin Sylvia Earle, der Golfchampionesse Annika Sörenstam, der Sängerin Dame Kiri Te Kanawa, der großartigen Pianistin Yuja Wang sowie vielen andere Champions, Virtuosinnen und führenden Wissenschaftlerinnen.

Die Rolex Lady-Datejust blickt auf eine 65-jährige Geschichte zurück und ist auch heute noch die Damenuhr schlechthin.

 

Weitere Informationen über die Uhr und ihren Preis gibt es auf rolex.com.

 

Weitere spannende Artikel:

Wir verwenden teilweise Affiliate-Links in unseren Inhalten. Dies kostet dich nichts, hilft uns jedoch, die Kosten unserer Produktion auszugleichen. Unsere Bewertungen und Tests sind dadurch nicht beeinflusst. Wir halten die Dinge fair und ausgewogen, damit du die beste Wahl für dich treffen kannst.

© 2020 NOBLE&STYLE Media GmbH. All Rights Reserved.

Scroll To Top