fbpx
Now Reading
A. Lange & Söhne Tourbograph Perpetual Honeygold

A. Lange & Söhne Tourbograph Perpetual Honeygold

Schon der Name der A. Lange & Söhne Tourbograph Perpetual Honeygold hat einen verführerischen Klang. Die sächsische Uhrmacherei hat bei Uhrensammlern rund um die Welt einen guten Namen.

Lange & Söhne Tourbograph Perpetual Honeygold
Foto: A. Lange & Söhne

Tourbograph klingt eindrucksvoll – und es hat eine Bedeutung: Es bezieht sich auf die Kombination eines Tourbillon (der Vorrichtung zur Verbesserung der lageabhängigen Ganggenauigkeit) und eines Chronographen (sprich: einer Stoppuhr). Perpetual hingegen steht für ein ewiges Kalendarium, das unterschiedliche Monatslängen sowie Schaltjahre berücksichtigt. Das bedeutet, dass eine Uhr mit ewigem Kalendarium nie nachgestellt werden muss – außer der wunderschöne Zeitmesser wird nicht aufgezogen, weil er nicht regelmäßig getragen wird.

Lange & Söhne Tourbograph Perpetual Honeygold
Foto: A. Lange & Söhne

Eine große Öffnung über der 6-Uhr-Position gibt den Blick frei auf eine fein gearbeitete Brücke, die das Tourbillon, dem man hier beim Schwingen und Pulsieren zusehen kann, von oben sichert. Die erhabenen Ziffern des Zifferblattes sind aus massivem Honiggold gefertigt – einer exklusiven Goldlegierung mit einzigartigem Glanz und Farbton.

Der Preis für die A. Lange & Söhne Tourbograph Perpetual Honeygold liegt bei stolzen 500,000 €.

Instagram

 

Weitere spannende Artikel:


Text
: David B.
Foto: A. Lange & Söhne

Scroll To Top