fbpx
Now Reading
Louis Moinet Space Revolution

Louis Moinet Space Revolution

Die Louis Moinet Space Revolution wird ihrem Namen gerecht: Sie revolutioniert tatsächlich die Art und Weise, in welcher der Raum innerhalb einer Armbanduhr genutzt wird. Zwei Arme mit Gegengewichten, die sich gegeneinander drehen und beide ein Tourbillon umschließen – einen rotierenden Käfig, der das Zeitmessorgan der Uhr umfasst, für erhöhte Präzision unter ausgewählten Umständen. In der Sprache der Uhrmacher wird damit etwas bezeichnet, das in Aktion fantastisch aussieht, aber die meisten Tourbillonuhren nicht wirklich wesentlich präziser als ihre herkömmlichen Pendants macht.

Foto: Louis Moinet

Der eigentliche Mechanismus ist völlig neuartig und erschien über weite Teile seines Entwicklungsprozesses schier unmöglich. Mehr als 470 Komponenten und sechs Keramikkugellager stellen die optimale Rotation und das Gleichgewicht dieser Arme sicher. Selbst der Mechanismus zum Aufziehen und zur Zeiteinstellung unterscheidet sich von anderen Zeitmessern.

Foto: Louis Moinet

Ein Blick auf den Gehäuseboden enthüllt seine Besonderheit: Ein massiver Hebel dient dazu, zwischen Zeiteinstellung und Aufzugsfunktion der Krone zu wählen. Von der Seite offenbart sich der Saphirglaszylinder, der einen einzigartigen Einblick in das Innenleben dieser vierarmigen Konstruktion mit ihren beiden Raumschiffen gewährt – jedes aus leichtgewichtigem Titan gefertigt und von Hand bemalt.

Der Preis für die Louis Moinet Space Revolution liegt bei rund 334.000 €.

Instagram

Weitere Artikel findest du hier:

Text: David B.
Foto: Louis Moinet

Scroll To Top