Zumthor: Neue Interpretationen vom Bergleben

+4
View Gallery

Um die traditionelle Schweizer Berghütte neu zu inszenieren, gab es für den renommierten Architekten und Pritzker Preisträger Peter Zumthor keinen besseren Ort als den abgelegenen Weiler Leis 1.526 Meter über dem Meeresspiegel. Zumthors moderne Berghäuser aus Massivholz ragen über drei Etagen in die Höhe und sind schon bei Tag ein außergewöhnlicher Anblick. Doch ihre volle Wirkung entfalten sie nach Sonnenuntergang, wenn die raumhohen Panoramafenster den warmen Lichtschein aus der gemütlichen Stube in die Nacht hinaustragen.

Foto: Zumthor

Dieselben Fenster rahmen im Winter für die Bewohner das grandiose Schauspiel verschneiter Hänge und die saftig grünen Wiesen und Kiefernwälder in den Sommermonaten. Mit einem Mal bestimmen nicht mehr Uhren und Kalender die Zeit, sondern der Stand der Sonne und das Werden und Vergehen der Natur.

Instagram

Die ausgewählten Designermöbel und -lampen, die holzbetriebenen Öfen sowie Badezimmer aus Teakholz stimmen Gäste sogleich auf die Inspiration des Architekten ein. Zumthors Ansatz, dass sich modernes Design und achtsam bewahrte Natur nicht ausschließen, sondern – im Gegenteil – für das vollendet behagliche Bergleben unverzichtbar sind.

Zumthor Ferienhäuser
Leis-Vals, Schweiz
Website

 

Weitere Hideouts in der Schweiz:

 

Text: Feride Yalav-Heckeroth
Foto: Zumthor

 

© 2020 NOBLE&STYLE Media GmbH. All Rights Reserved.

Scroll To Top