Now Reading
Das Künstlerduo Thukral Und Tagra Über Ihren Meditativen Design-Ansatz
English Deutsch Italiano Español

Das Künstlerduo Thukral Und Tagra Über Ihren Meditativen Design-Ansatz

Kunst weicht gerne einer Definition aus. Ist sie ein Objekt oder ein Gefühl, „niedrig“ oder „anspruchsvoll“, eine subjektive Erfahrung oder ein greifbares Produkt? Jiten Thukral und Sumir Tagra bieten uns eine alternative Antwort: Wenn Kunst alles und überall sein kann, dann ist ihr Potenzial unendlich.

Nach ihrem Studium der bildenden Künste in ihrem Heimatland Indien schlossen sich Jiten und Sumir 2004 als Duo Thukral und Tagra zusammen und stiegen mit ihren Ausstellungen in der ganzen Welt schnell zu führenden Stimmen der zeitgenössischen Kunstwelt auf. Mit dem Ziel, die Möglichkeiten der Kunst zu erweitern, schaffen sie dynamische Umgebungen, die alle Medien umfassen, die Grenzen zwischen Kunst und Leben aufheben und eine einfache Kategorisierung ablehnen. 

2017 gründeten Jiten und Sumir ihr kollaboratives, interdisziplinäres Labor Pollinator, einen Raum für den offenen Wissensaustausch und die Debatte über zeitgenössische Themen. Sie praktizieren „Social Design“ und betonen die Beziehung zwischen Individuum und Gemeinschaft. In jede spielerische Vision zwischen Pop-Art und Surrealismus sind ernsthafte gesellschaftspolitische Kritiken zu Themen wie Migration, indische Identität oder globalisierte Konsumkultur sowie Untersuchungen der hinduistischen Symbolik und Mythologie eingeflochten.

Ihre jüngste Zusammenarbeit mit Rado ist ein subtiles Beispiel für ihre zentrale Philosophie der Einheit: 37 Zeiger, die für verschiedene Zeitzonen stehen, bewegen sich gemeinsam unter einem einzigen Keramikgehäuse. Denn wie auch Zeit wird Kunst erst zu etwas Greifbarem, wenn wir es in Relation zu etwas setzen.

Thukral and Tagra
“Match Fixed/ Fixed Match” – Le Tripostal, Lille, Frankreich | 2019

In „Match Fixed/Fixed Match“ im Pekinger UCCA setzen Thukral und Tagra den Betrachter in Beziehung zu einer konstruierten Umgebung, die teils Wohnzimmer der Mittelklasse, teils Spielfeld für den alten indischen Sport Kabbadi ist – eine Umgebung, die ihrerseits mit einer Geschichte der kulturellen Identität verbunden ist. 

 

Hinter den verspielten Mustern und grellen Farben verbirgt sich eine scharfe Kritik an den arrangierten Ehen in Punjab: Nachdem sie den Punjab verlassen haben, um erfolgreich Karriere zu machen, kehren viele junge Männer zurück, um ein „passendes“ Mädchen aus der Gegend zu heiraten, oft nur, um die Mitgift zu nehmen und wieder zu verschwinden, während die Frau isoliert und verlassen zurückbleibt. Das Wohnzimmer ist ein Zeichen der Konsumkultur, ein Emblem dieses internationalen Traums, der Indiens aufstrebende Mittelschicht verschlingt.

Menschliche Trophäen schmücken den Raum und die Wände sind mit Flugzeugfenstern tapeziert, die die Gesichter der fliehenden Bräutigame einkreisen. Auf Fernsehbildschirmen laufen Interviews mit den verlassenen Ehefrauen, die darauf hoffen, eines Tages zu ihren Männern zu stoßen, und die darauf warten, dass die Zeit vergeht und entweder eine Lösung oder Trauer bringt.

“Table Manners” – Palast der Unabhängigkeit, Astana, Kasachstan | 2019

Die Art und Weise, wie wir uns in unserer Gemeinschaft einbringen, und umgekehrt die Art und Weise, wie wir uns allein vorfinden, ist ein zentrales Thema in der Arbeit von Thukral und Tagra, das oft mittels psychologischer Auswirkungen untersucht wird. 

 

Table Manners“ (2019), eine dreiteilige Ausstellung im Palast der Unabhängigkeit in Kasachstan. Diese untersuchte die sozialen und psychologischen Elemente der Idee des „Spiels“ anhand der Darstellung eines Tischtennisspiels. Thukral und Tagra erforschen die Auswirkungen der technologischen Kommunikation auf soziale Ängste und stellen die Frage, wie echt oder konstruiert unsere Beziehungen zueinander sind und wie unterhaltsam unsere Erfahrung von Kultur wirklich ist.

Die Hin- und Herbewegung der sozialen Interaktion wird zum Hin- und Her-Rhythmus des Spiels, bei dem die Spieler oder „Fremden“ drei Phasen der „Interaktion“ durchlaufen, bevor sie gemeinsam ihr Ende anerkennen. Dieses Spiel zwingt uns zum Nachdenken: Wo stehen wir im Verhältnis zueinander und im Verhältnis zur Gesellschaft?

Rado True Square ‚Over the Abyss‘ von Thukral und Tagra

Wie wichtig sind die Materialien für eure Arbeit als Designer? 

Das Design ist nicht vollendet, solange es nicht im Einklang mit dem richtigen Material ist. Man kann auch sagen, dass Material und Erfindung nicht voneinander getrennt werden können. Es ist faszinierend, eine frische Perspektive zu sehen, wenn wir das alte Material verwenden, um eine neue Erzählung herzustellen.

 

Wie ist euer Verhältnis zu Zeit und Uhren?

Zeit ist etwas extrem Kraftvolles. Sie kann auf verschiedenste Weise definiert werden, je nachdem wie wir als Menschen agieren und was für ein Wertesystem wir haben.
So kann sie uns nicht nur als Maßeinheit dienen, sondern uns auch etwas lehren. Sie heilt und gleichzeitig verletzt sie. Wie auch immer man sie betrachten will, wie ein schlagendes Herz oder schmelzendes Eis – sie wird immer einen Einfluss auf unser Leben haben.

 

Was für eine Designphilosophie verfolgt ihr, und wie bringt ihr diese in der True Square zum Ausdruck? 

„Sich seiner Umgebung bewusst sein und Wege finden, Ideen zum Leben zu erwecken.“ Wir sind an Experimenten interessiert und daher offen gegenüber neuen Materialien. Wir werfen einen Blick in die imaginäre Zukunft, unter bestimmten Bedingungen, und versuchen dann, eine Vision zu entwerfen, die sowohl verlockend als auch beruhigend ist.

 

Nennt uns doch bitte ein paar eurer Lieblingsprodukte, die ihr bisher designt habt – wichtige Projekte eurer Arbeit: 

Seit über 18 Jahren entwerfen wir jetzt schon Projekte und fertigen Objekte, die sich mit Kunst, Design, Lifestyle und Kultur überschneiden und diverse Assoziationsräume im Hinblick auf Markenbildung, Kommunikation, Produkte, immersive Erlebnisse, Module/Workshops und Kollaborationen mit anderen Künstlern erschließen.

 

Weitere spannende Artikel:

Wir verwenden teilweise Affiliate-Links in unseren Inhalten. Dies kostet dich nichts, hilft uns jedoch, die Kosten unserer Produktion auszugleichen. Unsere Bewertungen und Tests sind dadurch nicht beeinflusst. Wir halten die Dinge fair und ausgewogen, damit du die beste Wahl für dich treffen kannst.

© 2020 NOBLE&STYLE Media GmbH. All Rights Reserved.

Scroll To Top