Ferdinand Berthoud Chronomètre FB 2RE

Die Uhr mit dem eher ungewöhnlichen Namen Chronomètre FB 2RE ist die zweite bedeutende Lancierung der modernen Inkarnation von Ferdinand Berthoud. Der Mann selbst war einer der größten Uhrmacher des 18. Jahrhunderts – kein geringer Verdienst angesichts seiner Konkurrenz – und erhielt am 4. Dezember 1753 im Alter von 26 Jahren auf Befehl des französischen königlichen Rates, entgegen der Zunftsordnung und auf besonderen Wunsch des Königs den offiziellen Titel eines Meisteruhrmachers. Sein Name wurde von niemand anderem als dem Co-Präsidenten von Chopard Karl-Friedrich Scheufele neu belebt; einem Mann, der für seine außerordentliche Leidenschaft und sein Verständnis der wahren Werte feiner Uhrmacherkunst bekannt ist.

Foto: Ferdinand Berthoud

Damit und mit der Uhrmacherkompetenz von Chopard L.U.C., erhielt die Renaissance von Ferdinand Berthoud eine solide Grundlage. Fünf Jahre nach der Neulancierung markiert die FB 2RE das zweite Kapitel der kleinen Manufaktur, die weiterhin unerschütterlich auf Berthouds ursprüngliche Werte von Spitzenleistung (also Präzision), Lesbarkeit, Widerstandsfähigkeit und Exzellenz setzt. Inspiriert von seinen Original-Marinechronometern von vor rund 250 Jahren kombiniert die FB 2RE ein äußerst kontrastreiches Zifferblatt und kräftige Zeiger mit einem maßgeschneiderten Uhrwerk von außergewöhnlicher Raffinesse, Veredelung und Ganggenauigkeit.

Foto: Ferdinand Berthoud

Der Preis für die Ferdinand Berthoud Chronomètre FB 2RE liegt bei 210.000 SFR.

Instagram

Weitere Artikel findest du hier:

Text: David B.
Foto: Ferdinand Berthoud

Scroll To Top